Das antike Theater und das Museum für Kunst und Geschichte sind täglich von 9:30 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Per Klangparcours
durch die Stadt

theatre-antique-icn

Im Herzen des Rhonetals liegt das Antike Theater von Orange, eines der schönsten Vermächtnisse aus dem Römischen Reich. Dieses außergewöhnliche Zeugnis der Antike steht auf der UNESCO-Welterbe-Liste, es ist das besterhaltene römische Theater in Europa.

Seinen Ruf verdankt es vor allem dem erstaunlich gut erhaltenen und in der westlichen Welt einmaligen Bühnengebäude Das Theater war in der Römerzeit eine Schauspiel- und Musikhochburg, und zur großen Freude der Musikliebhaber aus aller Welt ist es das auch heute noch.

musee-art

Das Museum für Kunst und Geschichte befindet sich im Stadtpalais von Georges van Cuyl, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Der holländische Adelige war Munitionsverwalter im Château des Princes d’Orange, das oberhalb des Theaters auf dem Saint-Eutrope-Hügel stand.

Vom ursprünglichen Palais sind die Treppe, die Fenster, die französischen Balkendecken und ein Stuckkamin erhalten. Heute ist hier eine umfangreiche Sammlung von Möbeln und Kunstgegenständen untergebracht. Außerdem erzählt das Museum die Geschichte der Stadt Orange von der Antike bis ins 19. Jahrhundert.

arc-trimphe

Der Bogen von Orange ist ein weiteres Zeugnis der grandiosen römischen Baukunst und steht ebenfalls auf der UNESCO-Welterbe-Liste. Es handelt sich eigentlich nicht um einen Triumphbogen, sondern um einen Ehrenbogen, der als Stadttor diente.

Der Bogen wurde zu Ehren der Veteranen der II. gallischen Legion Cäsars errichtet, die die Stadt gegründet haben. Dieses Meisterwerk der provenzalischen römischen Kunst verfügt über drei Tore und eine doppelte Attika. Der Bogen wird von mehreren Waffenreliefs geziert, die Schilde, Helme und Feldzeichen zeigen.